Fachgebiete

Fachgebiete 2019-05-28T11:09:46+00:00

Entdecken Sie alle unsere Fachgebiete

Durch die Adipositas-Chirurgie wird die Absorption von Nährstoffen eingeschränkt, was die tägliche Kalorienzufuhr vermindert: sie stellt eine chirurgische Massnahme gegen Fettleibigkeit dar. Dieser Eingriff ist PatientInnen vorbehalten, die unter krankhaftem Übergewicht leiden und bei denen herkömmliche Mittel wie Diäten fehlgeschlagen haben, vorausgesetzt, es liegen keine Kontraindiktionen gegen einen chirurgischen Eingriff oder eine Vollnarkose vor.

Die Allgemeinchirurgie umfasst die operative Behandlung von Erkrankungen und Traumata.

Die Anästhesie ist ein vielseitiges Fachgebiet, das operative Eingriffe ohne Schmerzen und Angstgefühl ermöglicht sowie die postoperativen Schmerzen  lindert.
Für alle chirurgischen Eingriffe werden die Patienten individuell von einem Anästhesisten betreut. Die Anästhesie verläuft dank dem klinischen Monitoring, der Apparaturen und der Überwachung der Vitalparameter in absoluter Sicherheit. In einer systematisch durchgeführten präoperativen Sprechstunde werden etwaige Begleiterkrankungen abgeklärt und dem Patienten alle Informationen in Bezug auf seine Behandlung gegeben. Die postoperative Betreuung wird durch den Anästhesisten in Zusammenarbeit mit dem Pflegeteam gewährleistet. Wir wenden verschiedene Anästhesie-Arten an: Vollnarkose, Regional- und Periduralanästhesie.

Kontakt : anesthesie@daler.ch

Das Spezialgebiet der Angiologie beschäftigt sich mit den Blutgefässen und den Störungen des Blutkreislaufs. Der Angiologe ist zuständig für die Gesamtheit des arteriellen, venösen, kapillaren und lymphatischen Kreislaufes. Er untersucht die Anatomie, das Funktionieren und die Erkrankungen dieser Gefässe.

Die Dermatologie befasst sich mit allen Erkrankungen der äusseren Haut und der Schleimhäute, beispielsweise also mit einer Hautkrankheit wie Psoriasis.

Die Endokrinologie erforscht Physiologie und Pathologie der Hormone sowie der hormonproduzierenden Organe, der endokrinen Drüsen, und die Behandlung dieser Erkrankungen.

Als Gastroenterologie bezeichnet man das medizinische Fachgebiet, das sich mit dem Verdauungstrakt und dessen Erkrankungen beschäftigt.

Unter Geburtshilfe versteht man das Fachgebiet der Medizin, das sich mit Schwangerschaft, Entbindung und den Geburtsfolgen befasst. Die Neonatologie betreut die Neugeborenen, die jünger als 28 Tage sind.

Die Gynäkologie ist die medizinische Fachrichtung, die Physiologie und Pathologie des Organismus der Frau sowie der weiblichen Geschlechtsorgane untersucht. Die Senologie ihrerseits beschäftigt sich mit den Erkrankungen der Brust.

Die Hämatologie ist die Lehre vom Blut und seinen Bestandteilen. Der Hämatologe ist spezialisiert darauf, wie und wo diese Bestandteile im Körper gebildet werden und welche Funktion sie normalerweise haben.

Der Hämatologe ist auch bei der Diagnose und Behandlung der Leukämien, der Krebserkrankungen des Blutes, eine wichtige Person.

Die Abkürzung HNO steht für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. Dieses Fachgebiet untersucht Anatomie, Physiologie und Erkrankungen von Ohren und Nase einschliesslich der Nebenhöhlen, von Mund- und Rachenraum sowie der benachbarten Gegenden (Kopf und Hals).

Die Infektiologie ist als klinische medizinische Fachrichtung auf die Behandlung von Infektions- und Tropenkrankheiten, sowohl in individuellem als auch in kollektivem Ausmass, spezialisiert. Dazu zählen die Versorgung von Tropenkrankheiten, reiseassoziierten Infektionskrankheiten, die Prophylaxe bei Antibiotikaresistenz oder auch die Spitalhygiene.

Die Innere Medizin beschäftigt sich mit der Diagnose und globalen Behandlung von Erkrankungen beim Erwachsenen, mit Schwerpunkt auf Systemerkrankungen, die ein gesamtes Organsystem befallen. Unsere Ärzte sind besonders bewandert in den Bereichen Kardiologie (Herzkrankheiten einschliesslich Screening, Rhythmusstörungen und Schrittmacher) und Angiologie (Erkrankungen von Arterien und Venen sowie des Lymphsystems).

Die Disziplin der Kardiologie befasst sich mit dem Herz und den grossen Gefässen, die von ihm weg führen.

Einen Kardiologen benötigt man in erster Line bei Erkrankungen der Arterien des Herzens (Herzkranzgefässe), aber auch bei Problemen, welche die Herzklappen und den Herzrhythmus betreffen.

Die Neurologie ist die Lehre vom Nervensystem – bestehend aus Gehirn, Rückenmark und dem peripheren Nervensystem – sowie der Muskulatur des menschlichen Körpers und beschäftigt sich unter anderem mit Themen wie Schlaganfall, Aneurysma oder Trigeminus-Neuralgie.

Der Neurologe kennt alle Fehlbildungen, Krankheiten und Funktionsstörungen von Nervensystem und Muskulatur. Dazu gehören z.B. Migräne, Epilepsie,Multiple Sklerose, Parkinson-Krankheit sowie chronische Schlaf- und Bewegungsstörungen.

Als Onkologie bezeichnet man die medizinische Fachrichtung, die sich mit Erforschung, Diagnostik und Behandlung aller Formen von Krebserkrankungen beschäftigt. Das Daler-Spital und das HFR haben zwei Zentren aufgebaut, wo Brust- und Prostatakrebs, die zu den häufigsten bösartigen Tumoren in der Schweiz gehören, behandelt werden. Diese durch die Krebsliga Schweiz (KLS) und die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierten Zentren bieten den Freiburger PatientInnen ein komplettes, qualitativ hochstehendes multidisziplinäres Betreuungskonzept, von der Diagnose bis zum Behandlungsende.

Der Facharzt für Ophthalmologie ist der Augenspezialist. Der Ophtalmologe kennt den genauen Aufbau und die Funktion der verschiedenen Strukturen im Auge und um das Auge herum. Er befasst sich mit allen möglichen Verletzungen und Erkrankungen des Auges, der Augenlider und der Muskulatur, die für die Bewegung der Augen verantwortlich ist.

Die Orthopädie ist eine hauptsächlich chirurgische Fachdisziplin, die Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates wie Knochen, Gelenke, Bänder oder Sehnen und Muskeln behandelt, einschliesslich der traumatischen Verletzungen.

Dieses medizinische Spezialgebiet befasst sich mit der Betreuung von Kindern und Heranwachsenden, mit ihrer normalen Entwicklung ebenso wie mit ihren Krankheiten.

Unter Plastischer, Rekonstruktiver und Ästhetischer Chirurgie werden sämtliche Eingriffe, die das äussere Erscheinungsbild verbessern, zusammengefasst.

Die Pneumologie ist das Spezialgebiet der Atemwege. Sie befasst sich mit Aufbau und Funktion der Lunge und der Luft leitenden Organe (Bronchien, Luftröhre) und therapiert Lungenkrankheiten wie etwa Lungenkrebs oder Asthma.

Die Rheumatologie ist das Spezialgebiet für Erkrankungen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Dazu gehören besonders Entzündungen von Knochen, Gelenken und Muskulatur (beispielsweise Rheuma, Arthritis oder Osteoporose), aber auch von inneren Organen oder des Nervensystems.

Die Sportmedizin bietet Sportlern Diagnose und Behandlung im Fall eines Unfalls oder einer Erkrankung, wobei sie darauf achtet, dass die Behandlung mit der Wiederaufnahme der sportlichen Aktivität vereinbar ist. Ziel der Sportmedizin ist es, Verletzungen durch eine Untersuchung der Biomechanik vorzubeugen und die Sportler, ob Amateure oder Fortgeschrittene, effizient zu beraten, sei es bei der Wahl des Materials, des Trainings oder in anderen Bereichen wie der Ernährung und dem Dopingproblem.

Die Urologie ist eine medizinisch-chirurgische Fachrichtung, die sich mit der Erforschung, Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des Harnapparates beider Geschlechter sowie der männlichen Genitalien befasst.

Die Viszeralchirurgie behandelt die Erkrankungen und Fehlbildungen sämtlicher Organe im Bauchraum.