Vorbereitung

Vorbereitung 2020-07-27T12:29:36+02:00

Entdecken Sie die Geschichte einer Mutter im Video

Einige Empfehlungen vor Ihrer Entbindung

25 Gynäkologen sind beim Daler-Spital akkreditiert; wenn Sie von einem dieser Ärzte betreut werden, steht es Ihnen frei, unsere Geburtsabteilung für die Ankunft Ihres Babys zu wählen.

Falls Ihr Gynäkologe nicht bei unserem Spital akkreditiert ist und Sie dennoch in unserer Geburtsabteilung entbinden möchten, sind Sie bei uns willkommen und wir bitten Sie, mit einem unserer Gynäkologen Kontakt aufzunehmen.

Wir bieten den zukünftigen Eltern einen Besuch unserer Geburtsabteilung sowie ein Gespräch mit einer unserer Hebammen.

Das ist der ideale Moment für eine Unterhaltung in aller Ruhe, um uns Ihre Wünsche mitzuteilen und Ihr Kommen vorzubereiten. Dieser Besuch empfiehlt sich im Allgemeinen ab der 32. Schwangerschaftswoche. Sie können unsere Hebammen unter nachstehender Telefonnummer erreichen, um einen Termin zu vereinbaren.

Denken Sie daran, zu diesem Besuch Ihre Impfkarte und, falls vorhanden, Ihre Blutgruppenkarte mitzubringen.

Ihr Kontakt: 026 429 93 60 (Hebammen)

Ihr Gynäkologe betreut Sie während Ihrer ganzen Schwangerschaft und berät Sie in jedem Stadium der Schwangerschaft.

Wir empfehlen Ihnen, die Ankunft Ihres Babys vorauszuplanen und für die Betreuung nach Ihrer Heimkehr mit einer Hebamme Kontakt aufzunehmen.

Für weitere Informationen: www.hebamme-freiburg.ch

Für eine natürliche Geburt bieten wir Ihnen verschiedene Methoden, die die Entspannung fördern, an:

  • Wassergeburt
  • Gebärball
  • Mayahocker
  • Entspannungsseil
  • Massagen
  • Hintergrundmusik nach Ihrer Wahl
  • Aromatherapie
  • Akupunktur

Auch andere Wünsche können berücksichtigt werden, solange Ihre Sicherheit und die Ihres Babys gewährleistet ist.

Packen Sie Folgendes in Ihren Koffer:

  • Babykleidung für den Austritt
  • Pyjama oder Nachthemd, die zweckmässig zum Stillen sind und bequeme Kleidung
  • Bequeme Unterwäsche und Stillbüstenhalter, falls Sie stillen
  • Pantoffeln
  • Kulturbeutel
  • Lektüre und Unterhaltung
  • Falls nötig, die üblichen Medikamente

Denken Sie auch an den Auto-Kindersitz, wenn Sie mit dem Wagen nach Hause zurückkehren.

ringen Sie bitte mit:

  • Ihre Blutgruppenkarte
  • Ihre Krankenversicherungskarte
  • Ihre Medikamentenliste
  • Den Fragebogen «Periduralanästhesie»
  • Den Anästhesie-Fragebogen

Denken Sie zudem an die nötigen amtlichen Dokumente, ja nach Ihrem Status:

Verheiratete Eltern mit Schweizer Staatsangehörigkeit oder ein Elternteil mit Schweizer Staatsangehörigkeit

  • Familienbüchlein oder Familienausweis
  • für den ausländischen Ehegatten Aufenthaltsbewilligung und Pass (für Portugal Identitätskarte statt Pass)
  • Wohnsitzbestätigung

Eltern mit ausländischer Staatsangehörigkeit, in der Schweiz geheiratet

  • Familienbüchlein oder Familienausweis
  • Aufenthaltsbewilligung von Vater und Mutter
  • Pass von Vater und Mutter (für Portugal Identitätskarte statt Pass)
  • Wohnsitzbestätigung

Eltern mit ausländischer Staatsangehörigkeit, im Ausland geheiratet

  • Heiratsurkunde (internationales Formular)
  • Geburtsurkunde der Ehegatten, mit Angabe der Abstammung (internationales Formular)
  • Aufenthaltsbewilligung von Vater und Mutter
  • Pass von Vater und Mutter (für Portugal Identitätskarte statt Pass)
  • Wohnsitzbestätigung

Ledige Mutter mit Schweizer Staatsangehörigkeit

  • Vaterschaftsanerkennung (wenn das Kind vor der Geburt vom Vater anerkannt wurde)
  • Wohnsitzbestätigung

Ledige Mutter mit ausländischer Staatsangehörigkeit

  • Geburtsurkunde
  • Ledigkeitsbescheinigung
  • Vaterschaftsanerkennung (wenn das Kind vor der Geburt vom Vater anerkannt wurde), ersetzt die Geburtsurkunde und die Ledigkeitsbescheinigung
  • Aufenthaltsbewilligung
  • Pass (für Portugal Identitätskarte statt Pass)
  • Wohnsitzbestätigung

Bitte achten Sie darauf, dass alle Dokumente Originale und nicht älter als 6 Monate sind. Dokumenten, die in einer anderen Sprache als einer der offiziellen Landessprachen verfasst sind, muss eine französische, deutsche oder italienische Übersetzung beigelegt werden.

Das Famililenbüchlein oder der Familienausweis wird Ihnen nach vollzogener Eintragung vom Zivilstandsbeamten zurückgegeben.