Brustzentrum : erste Bilanz durchwegs positiv

Brustzentrum : erste Bilanz durchwegs positiv

Für das Brustzentrum Freiburg war die Verleihung des Qualitätslabels durch die Schweizerische Gesellschaft für Senologie (SGS) der Höhepunkt des letzten Jahres. Es erfüllt sämtliche Anforderungen des Audits und wurde insbesondere für seinen innovativen Vorbildcharakter im Kanton gelobt, denn es basiert auf einer einzigartigen öffentlich-privaten Partnerschaft zwischen dem freiburger spital (HFR) und dem Daler-Spital.

189 neue Krebsdiagnosen

Jeder diagnostizierte Fall ist eine neue Herausforderung für das Brustzentrum Freiburg. 2017 wurden 189 neue Fälle diagnostiziert und im Rahmen der multidisziplinären Sitzung des Zentrums, an der verschiedene Spezialisten teilnehmen, besprochen, um die bestmögliche Behandlung zu bieten.

Trotz der grossen Fortschritte, dank denen brusterhaltende Operationen immer häufiger möglich sind, bleibt die Forschung nach wie vor eine der wichtigsten Ressourcen im Kampf gegen Brustkrebs. Es handelt sich um die häufigste Krebsart bei Frauen: Eine von acht Frauen ist betroffen. Das Brustzentrum Freiburg beteiligt sich daher aktiv an verschiedenen internationalen klinischen Studien und hat 2017 31 neue Patientinnen in Studien aufgenommen. Dies mit dem Ziel, innovative Medikamente und neue Pflegetechniken zu entwickeln.

Freiburger Patientinnen können seit Kurzem auch von einer neuen, vielversprechenden Behandlung profitieren, die im Rahmen der PALLAS-Studie getestet wird, in deren internationalem Konsortium das Brustzentrum Freiburg vertreten ist. Die Studie befasst sich mit der Kombination eines neuen Wirkstoffs zur Optimierung der Therapiewirkung.

Die Patientin im Zentrum der Behandlung

Den Patientinnen bietet eine Betreuung im Brustzentrum Freiburg folgenden Mehrwert: Ihr Fall wird im Rahmen einer multidisziplinären Sitzung besprochen, an der verschiedene Spezialisten teilnehmen und die beste Behandlung vorschlagen. Ausserdem wird sie während der gesamten Behandlung von einer Breast Care Nurse begleitet.

Nachdem das Brustzentrum nun ein Jahr lang in Betrieb war, ist für 2018 geplant, die Patientinnen mithilfe eines Fragebogens zu ihrer Zufriedenheit zu befragen. Anschliessend werden anhand der Ergebnisse Massnahmen getroffen, um die Betreuung kontinuierlich zu verbessern und die Erwartungen der Patientinnen bestmöglich zu erfüllen.

2017 wurden ausserdem zwei Publikumsvorträge organisiert, um über die Erkennung, die Behandlung und die umfassende Betreuung zu informieren. Diese fanden grossen Anklang und entsprechen einem echten Bedürfnis. Sie werden daher 2018 wiederholt.

Gemeinsam gegen Krebs

Zusammenarbeit ist einer der Grundpfeiler des Brustzentrums Freiburg. Im Rahmen des multidisziplinären Kolloquiums wurden zahlreiche Verbindungen geknüpft, sowohl zwischen den Spezialisten des HFR und des Daler-Spitals wie auch zu verschiedenen Vereinen, die sich täglich im Kampf gegen den Krebs engagieren, wie der Krebsliga Freiburg. Diese Vereinigung der Kräfte und Kompetenzen zeigt, weshalb das Brustzentrum Freiburg so wichtig ist.

2018 muss die Zusammenarbeit mit allen internen und externen Partnern dauerhaft sichergestellt werden, damit von der Prävention bis zum Abschluss der Behandlung auf allen Ebenen noch mehr Synergien entstehen können.

Im Rahmen der Prävention macht das Brustzentrum Freiburg jedes Jahr beim Brustkrebsmonat Oktober mit. Die Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe laufen bereits. Die Informationen zu den geplanten Vorträgen und Aktionen werden im September veröffentlicht.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website: www.centre-du-sein-fribourg.ch/de

 

2018-04-06T12:15:49+00:00 18 Apr 2018|